Tappert

I
Tappert
 
[aus gleichbedeutend französisch tabar(d)], vorn geschlossenes oder mit einem Brustschlitz versehenes Obergewand des 14./15. Jahrhunderts, überwiegend für Männer nachweisbar. Länge, Ärmel und Kragenform des häufig gegürteten, über Wams oder Rock getragenen Tapperts wechselten mit der Mode; seit den 70er-Jahren des 15. Jahrhunderts von der Schaube abgelöst.
 
II
Tạppert,
 
Georg, Maler und Grafiker, * Berlin 20. 10. 1880, ✝ ebenda 17. 11. 1957; gründete 1906 eine Kunstschule in Worpswede. Mitbegründer und Organisator der »Neuen Sezession« in Berlin 1910 und der Novembergruppe 1918, ab 1913 Lehrer an der Kunstschule Berlin, ab 1933 Lehr- und Malverbot. Tappert malte unter dem Einfluss der Fauvisten v. a. expressive Akte und Figurenbilder, ab 1934 Landschaften.
 
 
G. Wietek: G. T. 1880-1957 (1980);
 G. Wietek: G. T. Werkverz. der Druckgraphik (1996);
 
G. T. - das Vermächtnis, bearb. v. B. Wetzel, Ausst.-Kat. Kloster Cismar (1995).

* * *

Tạp|pert, der; -s, - [mhd. taphart, daphart < mlat. tabardum < frz. tabard, H. u.]: meist von Männern getragener, mantelartiger Überwurf des 14. u. 15. Jh.s.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tappert — bezeichnet: Tappert (Kleidungsstück), ein Kleidungsstück des Mittelalters. Tappert ist der Familienname folgender Personen: Dieter Tappert (* 1972), deutscher Comedian, Pseudonym Paul Panzer Eleonore Tappert (* 1897; † 20. Jahrhundert), deutsche… …   Deutsch Wikipedia

  • Tappert — Tappert, so v.w. Tabbert …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tappert — Tappert, langes, mantelartiges, meist gegürtetes Überkleid mit und ohne Kapuze, das vom Anfang des 14. bis zum Anfang des 16. Jahrh. in Frankreich, England, Deutschland und den Niederlanden getragen wurde …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Tappert — Tappert, Wilhelm, Musikschriftsteller, geb. 19. Febr. 1830 bei Bunzlau, seit 1866 in Berlin als Musiklehrer und Kritiker; schrieb: »Musik und musikal. Erziehung« (1867), »Wandernde Lieder« (2. Aufl. 1890) u.a …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Tappert — 1. Berufsübername zu mhd. taphart, daphart (<franz. tabard <mlat. tabardum) »eine Art Mantel, wahrscheinlich ein rundgeschnittener langer Überwurf, von dem hinten ein langer Streif zur Erde fiel« für einen Schneider oder Übername für den… …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • tappert — (Adj.) [dabbàd] …   Bayrische Wörterbuch von Rupert Frank

  • Tappert, Wilhelm — Tappert, Wilhelm, Musikschriftsteller, geb. 19. Febr. 1830 in Ober Thomaswaldau bei Bunzlau (Schlesien), gest. 27. Okt. 1907 in Berlin, bildete sich zum Schullehrer, machte aber 1856–58 musikalische Studien unter Dehn und Kullak in Berlin, wo er… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Tappert (Kleidungsstück) — Hubert Chesshyre, Clarenceux King of Arms Der Tappert (auch Tapphart, Taphart, Tabard, Daphart, frz. tabard, span. tabardo, it. tabarro) ist ein rockähnliches Gewand des Mittelalters, das ab dem 13. Jahrhundert, von Männern besonders häufig… …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Tappert — (* 20. Oktober 1880 in Berlin; † 16. November 1957 in Berlin) war ein deutscher Maler des Expressionismus. Mit seinen Bildern von Chansonetten, Nackttänzerinnen, exotischen Artistinnen, Halbweltdamen und Straßendirnen war Tappert einer der ersten …   Deutsch Wikipedia

  • Horst Tappert — Pour les articles homonymes, voir Horst (homonymie). Horst Tappert …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.